You are currently viewing AUSWÄRTSSIEG GEGEN VE/RU/KA: ROTHOSEN SCHLAGEN EINEN DER TOP-FAVORITEN

AUSWÄRTSSIEG GEGEN VE/RU/KA: ROTHOSEN SCHLAGEN EINEN DER TOP-FAVORITEN

Unserer ersten Mannschaft ist am neunten Spieltag der Verbandsliga ein echtes Ausrufezeichen gelungen: Das Team von Trainer Krzystof Szargiej gewann bei der HSG Vennikel/Rumeln/Kaldenhausen, dem Tabellenzweiten und einem der Top-Favoriten auf den Aufstieg, mit 27:26 (14:14). Weil sie in der Schlussphase den kühleren Kopf behielt.

Es stand 26:26, als unsere Abwehr den letzten Wurf der Gastgeber abblockte. Die Duisburger hatten ihrem Trainer durch diesen Abschluss die Möglichkeit genommen, noch einmal eine Auszeit zu nehmen. Die nahm stattdessen HSV-Coach Szargiej. Die Rothosen spielten den Angriff bis wenige Sekunden vor dem Ende aus, Sven Hellmich kam frei zum Wurf und verwandelte zum 27:26-Sieg!

Der Erfolg war nicht unverdient, weil der HSV in Duisburg vorne wie hinten überzeugte und sich schon im ersten Durchgang zweimal eine Zwei-Tore-Führung erspielte. Mirko Krogmann erzielte zwar neun Tore, den restlichen Rückraum hatte unsere 5:1-Deckung aber gut im Griff. Vorne bewiesen die Rothosen Geduld und zogen dadurch in der 37. Minute wieder auf 20:17 davon.

Ve/Ru/Ka gelang aber postwendend der Ausgleich zum 20:20 und es entwickelte sich fortan ein Spiel auf des Messers Schneide. In dem führten die Hausherren dann sogar mit 23:22, 24:23 und 25:24, doch Frederic Hentschel brachte kurz vor dem Ende wieder Dümpten in Führung. Der Rest ist oben bereits erzählt!

Durch den Sieg sorgt der HSV für eine spannende Viererspitzengruppe mit nur einem Punkt Abstand, dahinter folgt dann bereits unsere Mannschaft als Tabellenfünfter. Diesen starken Eindruck gilt es am Sonntag im Derby gegen Rot-Weiß Oberhausen zu bestätigen.

Aufstellung: Salmon, J. Strenger – Hellmich (6), Helfrich (5), Kerger (5), Busjan (3/1), Hofmeister (3), Muscheika (2), M. Grewe (1), C. Hentschel (1), Märker (1), Gernand, Michalski

Schreibe einen Kommentar