ROTHOSENRESERVE BEISST SICH GEGEN HOMBERG ERFOLGREICH DURCH

Am ersten März-Sonntag ging es für unsere zweite Mannschaft hoch her. Der auf Platz vier stehende VfB Homberg zeigte uns schon im Hinspiel, was er für eine Qualität auf die Platte bringen kann. Auch das Rückspiel wurde zu der erwartet umkämpften Partie.

Die Anfangsphase war sehr ausgeglichen und die Führung wechselte hin und her. Keine Mannschaft konnte sich eine Führung von mehr als zwei Toren erspielen und doch waren wir das Team, das beim Pausenstand von 15:13 die Nase vorn hatte.

Drei Minuten mach Wiederanpfiff glichen unsere Gäste wieder aus und es blieb eine sehr enge Partie. Dann folgte eine gute Phase von uns und wir zogen etwas davon. Nach knapp 40 Minuten hatten wir beim Stand von 24:20 unsere bis dato höchste Führung des Spiels, aber Homberg blieb dran. Mit einer Führung von drei Toren ging es in die letzten zehn Minuten und wir konnten diese dann clever über die Zeit bringen.

Letztendlich konnten wir ein enges Spiel nach einer kämpferisch starken Leistung mit 30:27 (15:13) für uns entscheiden und machen mit diesem Sieg einen weiteren wichtigen Schritt im Kampf um den Aufstieg.

Nächste Woche folgt das nächste Heimspiel gegen die zweite Mannschaft der HSG Mülheim/Styrum.

Aufstellung: Reime, Breitung – Ader (8/4), Länger (5), Verheggen (4), Alexius (3), Anhalt (2), Hartmann (2), Kiriakou (2), D. Strenger (2), Termer (2), Horoba

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert